Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Pressekontakt  Pressemitteilungen  1 Jahr APPM

Ambulant-Psychiatrischer Pflegedienst München schließt Versorgungslücke – Vertrag mit allen gesetzlichen Krankenkassen geschlossen

 

1 Jahr nach dem Start des Ambulanten Psychiatrischen Pflegedienstes München (APPM) zieht Pflegedienstleiter Achim Richter ein positives Fazit: „Wir sind sehr gut im psychiatrischen Versorgungsnetz aufgenommen worden“ betont er. Insgesamt wurden 106 Patienten  in diesem Jahr durch das Team betreut und behandelt, in der Regel betreut das APPM-Team 36 Patienten gleichzeitig. Das Durchschnittsalter der Klienten liegt bei 60 Jahren. Der jüngste Patient ist 21 Jahre, der älteste stolze 89 Jahre alt. Die häufigsten Diagnosen sind dabei Depressionen und Schizophrenien. Die meisten Klienten sind zuvor im kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost behandelt worden, aber auch aus den Psychiatrischen Institutsambulanzen, anderen psychiatrischen Kliniken und von niedergelassenen Fachärzten wurden viele Patienten überwiesen.

Im Durchschnitt betreute der APPM seine Patienten 68 Tage, auch wenn mit den Krankenkassen vereinbart wurde, dass der Pflegedienst maximal vier Monaten vor Ort sein könnte.

Am Anfang wird der Klient intensiv betreut, in den ersten 14 Tagen bis zu 90 Minuten täglich. Falls möglich, wird dies reduziert. Der „Rückzug“ des APPM wird frühzeitig mit dem Patienten und seinem Umfeld vorbereitet und besprochen. „Wir sorgen dafür, dass die Patienten weiterhin gut betreut sind“. Positiv reagieren auch die Angehörigen auf den APPM. Eng werden sie nach Rücksprache mit den Patienten in die Behandlung integriert und eingebunden. Psychoedukation ist ein gefragtes Thema dabei. Der APPM arbeitet mit somatischen Pflegediensten zusammen, wenn sich dies anbietet, da viele Patienten somatische Erkrankungen haben, die durch den APPM nicht versorgt werden können.

Bislang versorgt der APPM nur Patienten aus der Landeshauptstadt München, Patienten aus dem Landkreis München können noch nicht betreut werden.

„Die geographische Ausweitung unseres Angebots ist unser Ziel, dass wir im Auge haben. Allerdings können wir dies mit unseren sieben Kolleginnen und Kollegen derzeit nicht schaffen“, so Richter. 

Sehr zufrieden zeigt sich Richter auch mit der Zusammenarbeit des APPM mit den Krankenkassen. Der APPM ist der einzige psychiatrische Pflegedienst, der einen Regelversorgungsvertrag mit allen gesetzlichen Kassen abschließen konnte.

Der APPM ist gemeinsam von dem kbo-Isar-Amper-Klinikum, dem kbo-Sozialpsychiatrisches Zentrum und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Bayern gegründet worden.

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Pflegedienstleiter Achim Richter gerne zur Verfügung.

Achim Richter
Pflegedienstleiter Ambulanter Psychiatrischer Pflegedienst München
Robert-Koch-Str. 7

80538 München

Telefon: 089/2102-4800

Fax: 089/2102-5960

E-Mail: achim.richter@psychiatrischer-pflegedienst-muenchen.de

 

 

Startseite